<< | | | | | | >>
münster
gästehäuser an der aa
prof. olaf lauströer
Die Gästehäuser der Universität in der Stadtmitte Münster bieten ausländischen Lehrenden und Studenten sowie deren Familien Wohnraum für einen Aufenthalt bis zu sechs Monaten.

Struktur ist das übergeifende Entwurfsthema. Die Wohngebäude meandrieren über das Gelände und bilden Höfe die sich entweder zur Stadt oder zu der Aa öffnen. Die Gebäude besthen aus Gemeinschaftsräumen und drei unterschiedlich großen Wohnungstypen die auf einem gemeinsamen Modul von 4.5m auf 11.0m bestehen. Alle Typen fogeln den selben Prinzipien:
Der Grundriss eines jeden Typus organisiert sich um Installationswand welche durch alle Geschosse führt. Die Räume können durch das Öffnen von großflächigen Fenstern nach Süden hin erweitert werden.

Die Gemeinschaftsbereiche bestehen aus verschieden großen Arbeits- und Sozialräumen.